Wege des Träumens

  • Wahrnehmung

Erforsche bewusst den Inneren Sinn des Träumens

Jeder träumt, auch wenn wir unsere Träume nicht erinnern. Und wir träumen immer, auch im Wachzustand. Es ist der Sinn des Träumens, ein Innerer Sinn der mit unserem göttlichen Ursprung zusammenhängt, der uns die Wahrnehmung von Informationen aus höchsten Ebenen ermöglicht. Informationen, die wir über emotionale Kanäle „empfinden“.

Träume manifestieren sich auf verschiedenen Ebenen, von denen jede eine entsprechende Funktion erfüllt. Wir bewegen uns von einfachen Träumen, in denen unser Geist die Ereignisse des Tages re-organisiert und erneut überprüft, zu komplexeren Träumen, die über unsere derzeitigen Wahrnehmungen hinausgehen, zu anderen Punkten in der Zeit. Weiter geht es um Träume, in denen wir unseren physischen Körper verlassen und in die Realität der Astralwelt eintreten. Ein fortgeschrittener Level des Träumens, der viel seltener ist, ermöglicht uns den Eintritt in die „Schwelle“, das Reich der aufbewahrten Erinnerungen und Informationen, die darauf warten, in neue Formen aufgenommen (reinkarniert) zu werden. Die „Schwelle“ wird ausführlicher im Kurs der Spirituellen Physik und Humanistischen Philosophie behandelt.

Träumen ist ein fundamentales Element des Lebens und ist wichtig für unser spirituelles Wachstum und unser Selbst-Bewusstsein. Indem wir diesen Sinn trainieren, erhalten wir die Gelegenheit, bewusst an unterschiedlichen Ebenen der Realität teilzunehmen und re-strukturiert unseren Verstand zu nutzen, damit er sein Bedürfnis, Empfindungen in physische Erfahrungen zu übersetzen, loslassen kann und stattdessen, über eine andere Logik, direkt mit den Ur-Gesetzen in Kontakt kommt.

Dieser dreistufige Kurs zeigt dir, wie du deine Träume deuten kannst und dann, durch Übung, bewusst in anderen Dimensionen handeln kannst. Die originellste Technik, die in Damanhur entwickelt wurde, ist der Gebrauch von Traumzeichen – archetypischen Symbolen, die vom Unbewussten erkannt und verstanden werden - um psychische Muster zu öffnen, die den Übergang zu anderen Traumebenen unterstützen. Die vermittelten Übungen können jede Nacht angewandt werden, um die luzide Traumaktivität zu steigern und zu helfen, die erlebten Ereignisse und Empfindungen zu entschlüsseln.

Wenn wir unseren Sinn des Träumens trainieren, können wir unsere Träume nach Belieben, im Schlaf- und im Wachzustand, für unsere persönliche Entfaltung und Weiterentwicklung nutzen.

Voraussetzungen
Alle von der Damanhur University angebotenen Kurse sind ab einem Alter von 16 Jahren belegbar. Minderjährige brauchen einer vorherigen Zustimmung der Eltern oder des Erziehungsberechtigten. Für Jugendliche unter 16 Jahren kontaktiert bitte direkt die Damanhur University.